Würzig geräucherte Wiesenbärenklau-Quiche

Würzig geräucherte Wiesenbärenklau-Quiche

Rezepte von René Mathieu
Teilen
Portion(en)
4

Zutaten:

300
g Wiesenbärenklau
1
Rolle Mürbeteig (glutenfrei)
6
Eier
50
ml vegane Sahne
100
g Gruyère-Käse (laktosefrei)
Salz
Pfeffer
etwas Öl zum Anbraten der Kräuter
1
Knoblauchzehe
1
Zwiebel (optional)
1
Tannenzweig
Dekoration
einige frische Blüten zum Bestreuen der gebackenen Quiche (optional).

Ihre Ernte gut waschen – insbesondere, wenn Sie die Gegend, aus der sie stammt, nicht gut kennen.

Die Blätter und Stängel in Stücke schneiden, in ein Sieb geben und dieses in einen Topf stellen.

Den Tannenzweig anzünden und das Sieb darüberstellen. Einen Deckel auf den Topf tun und 5 Minuten räuchern. Anschließend die Blätter zusammen mit dem Knoblauch und der Zwiebel 5 Minuten anbraten.

Den Tarteboden ausrollen und die gebratenen Blätter darauf verteilen.

Eier und Sahne vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Diese Mischung zu den Kräutern auf dem Tarteboden geben und mit geriebenem Käse bestreuen. Etwa 55 Minuten bei 140° backen.

Dazu schmeckt ein Salat der Saison.


Teilen

Nos autres recettes

Glühwein mit Gewürzen

Mit Karotte, Wiesenbärenklau und Blutorange aromatisiertes Wasser

Kartoffeln mit Birne und Trüffel, mit einer Sherry-Trüffel-Creme

Ofen-Karotten mit Tanne, Maronen, Honig- und Zitrusjus