Wasser ist Leben!

Wasser ist Leben!

Teilen

Der Weltwassertag findet jedes Jahr am 22. März statt. Hierbei sollen die Bedeutung von frischem Wasser sowie ein nachhaltiger Umgang mit Wasser angesprochen werden. Das Thema 2020 lautet „Wasser und Klimaschutz“, weil der Klimawandel hat – neben vielen anderen Problematiken – auch einen großen Einfluss auf das Wasser. Da die Temperaturen ansteigen, verdunstet weltweit mehr Wasser. Deshalb steigt in manchen Regionen die Gefahr von Überschwemmungen und andere Regionen, die sowieso schon sehr trocken sind, werden noch trockener. So oder so wird es Probleme bei der Versorgung mit sauberem Wasser für Menschen, Tiere und Pflanzen geben.

Wir bauen eine Mini-Kläranlage

Was passiert mit dem Wasser, wenn ein Eimer mit schmutzigem Wasser im Garten umkippt? Es versickert im Boden, durchläuft Sand und Kies und wird so zunehmend sauberer. Tief unten im Boden trifft es auf eine undurchlässige Schicht. Hier sammelt es sich in Hohlräumen: Dieses Wasser nennt man Grundwasser.
Bei diesem Experiment erfährst du, wie Wasser auf seinem Weg durch den Boden sauber wird.


Du brauchst:

• 4 alte Blumentöpfe oder 4 Plastikbecher mit einem Loch im Boden
• 1 großes Glas
• Kies
• groben Sand
• feinen Sand
• 1 Kaffeefilter
• Schmutzwasser
• Spülwasser



Und los geht‘s!

Fülle die Becher wie auf der Zeichnung: einmal mit Kies, einmal mit grobem Sand und einmal mit feinem Sand. Stecke die Becher ineinander und lege den Kaffeefilter in den vierten Becher. Stelle nun die vier Becher in das große Glas – und schon hast du eine Kläranlage!
Nun kannst du das schmutzige Wasser langsam in den ersten Becher gießen und beobachten, was mit dem Wasser passiert.
Anschließend kannst du das Experiment mit Spülwasser wiederholen.


Achtung!

Auch wenn das Wasser nachher sauber aussieht, darf es trotzdem nicht getrunken werden! Es gibt auch unsichtbare Verschmutzungen. Der Versuch mit dem Spülwasser zeigt, dass Spüli nicht im Filter herausgefiltert wird. Obwohl das unten aufgefangene Wasser sauber aussieht, fängt es an zu schäumen, wenn man es schüttelt!


Anlässlich des 100-jährigen Bestehens von natur&ëmwelt wollen wir Bäche, Flüsse und Weiher im ganzen Land auf einer Länge von 100 km reinigen. Du kannst gerne zusammen mit deiner Familie vorbeikommen und uns helfen.

Wenn du mitmachen willst, dann besuche unsere Internetseite
www.naturemwelt.lu/100joer



Teilen