Im Garten

Im Garten

Teilen

Im Garten lässt sich die Natur so richtig entdecken und genießen. Am Frühlingsanfang geht auch die Gartensaison so langsam wieder los und dann heißt es wieder: Welche Blumen blühen gerade? Welche Tiere krabbeln auf dem Boden herum? Welches Obst kann man probieren? All das lässt sich im Garten erleben.

Fühlen, riechen, schmecken – ein eigener kleiner Garten macht euch Lust darauf, zu säen, zu pflanzen, zu gießen und zu ernten. Für schnelle Erfolge und damit eure Motivation nicht nachlässt, solltet ihr Pflanzen auswählen, die rasch keimen und wachsen. Ende April/Anfang Mai ist eine ideale Zeit, um solch einen Minigarten anzulegen. Von der kleinen Wohnung bis zum großen Grundstück – ein Garten für Kinder ist überall möglich. Auch Fensterbänke und Balkone können in grüne Oasen umgewandelt werden.

Wir legen einen Minigarten an!


Küchenkräuter Hierfür können Küchenkräuter wie z. B. Rosmarin, Thymian, Zitronenmelisse, Petersilie, Minze und Basilikum gesät werden – bereits nach drei Wochen habt ihr einen herrlichen Küchenkräutergarten.

Gemüse- und Blumengarten
Für ein recht schnelles Ergebnis ist es wichtig, schnellwachsende, robuste und pflegeleichte Pflanzen zu säen. Dies können z. B. Radieschen, Kapuzinerkresse, Ringel- und Sonnenblumen sein. Auch könnt ihr verschiedene kleine Salate oder Erdbeeren pflanzen.

Und los geht‘s!

Nehmt eine kleine, leere Holzkiste wie z. B. eine Obstkiste. Schneidet eine Tüte auf, legt sie hinein und befüllt die Kiste mit Erde. Anschließend könnt ihr euren Minigarten mit Steinen, Sand, Stöcken oder Zweigen in kleine Parzellen einteilen. Sät oder pflanzt verschiedene Pflanzen in die einzelnen Parzellen. Und vergesst nicht, das Ganze zu gießen!

Ein Sonnenblumen-Maßband


Veranstaltet ein kleines Wettrennen mit euren Geschwistern! Jedes Kind setzt einen Sonnenblumenkern in einen kleinen Topf und wartet, bis die Blume groß genug ist, um sie in den Garten auszupflanzen. Messt regelmäßig, wie viel sie schon gewachsen ist. Wann ist sie größer als ihr selbst? Hängt ein Schildchen mit dem Namen des Kindes an dessen Sonnenblume. So könnt ihr vergleichen, wessen Blume am größten geworden ist.

Verstecken – Entdecken!


In einem Bereich des Gartens können eure Eltern oder Geschwister Sachen verstecken, die nicht in die Natur gehören, z. B. einen Tennisball, eine Wäscheklammer, einen Bleistift usw. Diese Dinge sollen unterschiedliche Farben haben. Nun geht es darum, sie zu finden. Wieso findet man einige Sachen besser als andere? Versucht, das herauszufinden. Und vergesst nicht, die Sachen nach dem Spielen wieder einzusammeln.




Teilen