Unsere Verpflichtungen

Unsere Verpflichtungen

BEWOSST liewen ! Kann man sich auf das Etikett verlassen?

Background

Die hohe Bienensterblichkeit, die Verschlechterung der Wasserqualität, die zum Teil auf einen übermäßigen Gebrauch von Pestiziden zurückzuführen ist, und der Rückgang der biologischen Vielfalt sind alarmierend. Lebensmittelskandale, die Belastung der Umwelt durch Chemikalien sowie unerwünschte Substanzen in Kosmetika zeugen von den Grenzen des weltweiten Industrie- und Agrarsektors.

Die biologische Landwirtschaft ist ein...

BEWOSST ZILLEN! Was machen unsere Tiere alles mit?

Die Bilanz

Um uns an die zahlreichen Fälle von Tiermisshandlungen zu erinnern, lassen Sie uns zunächst einen Rückblick auf die Ereignisse der letzten Jahre werfen. Diese Situationen, die durch die zu vielen Tiere in Industriebetrieben noch verschärft wurden, sind besorgniserregend und gehen uns alle an ...

In den 90er-Jahren führte die Verfütterung von Tiermehl an Wiederkäuer zu einem Zusammenhang zwischen der Rinderseuche und der menschlichen Krankheit...

Bewosst apaken – Wie können wir Plastik vermeiden?

Die Bilanz

In den Nachrichten sehen wir die katastrophale Realität: Plastik, das unsere Erde verschmutzt und in den Ozeanen landet. Abfall wird vom Wind davongeweht, von Flüssen transportiert, fällt von Schiffen, Booten ... Mikroorganismen sind nicht mehr in der Lage, neuartige Kunststoffe, die für die menschliche Gesundheit giftig und für Fauna und Flora tödlich sind, abzubauen.

Ist es nicht erschreckend? Wir haben einen 7. Kontinent geschaffen,...

BEWOSST fëschen! Wie sehen unsere Meere von morgen aus?

Die Bilanz

Laut dem Zweijahresbericht 2016 „The State of World Fisheries and Aquaculture“ der FAO(1) (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) stieg der sichtbare Fischverbrauch pro Kopf weltweit von durchschnittlich 9,9 kg in den 1960er-Jahren auf 14,4 kg pro Kopf in den 1990er-Jahren und auf 19,7 kg im Jahr 2013. Ersten Schätzungen zufolge kann damit gerechnet werden, dass 2014 und 2015 die Grenze von 20 kg überschritten wurde....

BEWOSST drénken ! Wat stécht alles dran ?

Die Bilanz

Getränke wie Soda, Fruchtsäfte und Limonaden stehen vor allem wegen ihres zu hohen Zuckergehalts, der sich bei übermäßiger Menge negativ auf unsere Gesundheit auswirken kann, in der Kritik. Die Verbraucher suchen verstärkt nach Alternativen „frei von“. So wird die Getränkewelt laufend durch „gesündere“ Produkte mit weniger Zucker oder Zusatzstoffen, die in vielen Erfrischungsgetränken enthalten sind, erweitert.


Unsere...